Das St. Galler Coaching-Modell (SCM®)

Mein Coachingangebot basiert auf dem St. Galler Coaching Modell (SCM®). Die Wirksamkeit dieses Modells wurde durch 3 wissenschaftliche Studien untersucht und belegt. Weiter Informationen dazu finden sie hier.

 

Fast alle Themen im Berufsleben oder im persönlichen Kontext lassen sich auf Werte zurückführen. Verletzte Werte, Werte welche nicht entwickelt werden können, beeinträchtigen unser Leben negativ.

 

Coaching im Sinne des St. Galler Coaching Modells (SCM®) bedeutet Zugänge zu schaffen, Blockaden, Ängste und Muster auflösen, an bestehenden Ressourcen anknüpfen. Daraus bilden sich neue Fähigkeiten aus sich heraus.

 

Die Prozesse des St. Galler Coaching Modells (SCM®) helfen dem Klienten, aus einer Verbindung zwischen Kopf (Bewusstsein) und dem unbewussten Teil eine nachhaltig Wirkung zu erzielen. Diese erreichen wir durch Arbeit in dieser guten Verbindung zwischen Bewusstsein und Unbewusstem bis hin zu Trancearbeit nach Dr. Milton Erickson. Der Klient hat immer die Kontrolle in diesem speziellen Wachzustand (Bewusstseinszustand Alpha, Gehirnfrequenz zwischen 14 - 7 Hz).

 

Im St. Galler Coaching Modell (SCM®) erarbeiten wir in einem vom Kunden definierten Kontext (Berufs- oder Lebenssituation) den zu entwickelnden Wert, das zu erreichende Ziel und das zu vermeidende Problem. Wir suchen die beeinflussenden Glaubenssätze und lösen Muster auf. Gestärkt mit neuen Ressourcen machen wir zum Abschluss einen Transfer in den Alltag, um eine für den Kunden stimmige Entwicklung auszulösen.

 

Ich arbeite systemisch, das heißt ich betrachte alle relevanten Elemente einer Situation, eines Systems.